Autoren-Archiv: teders

Afrika in unserer Aula

 

Die Klasse 3a und der Schulchor luden am Mittwoch (30.01.) und am Donnerstag (31.01.) zu einer Reise in die Wüste ein!

 

„Die Tiere leiden unter Wassermangel und schließen sich zusammen, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Endlich haben sie wieder Trinkwasser, doch auf wundersame Weise verschwindet es über Nacht.
Ob die Wüstenbewohner dieses Rätsel lösen können?“

Am Mittwoch kamen Eltern, Freunde, Bekannte und alle Interessierten, um dieses Wüstenmärchen mit Musik zu erleben.

Am Donnerstag bekamen dann alle Kinder der 1. – 4. Klassen noch einmal eine tolle Aufführung in der Aula geboten.

Ein herzliches Dankeschön an die Klasse 3a mit Frau Krogmann und Frau Pinkert und an den Schulchor unter der Leitung von Frau Mieth.

 

Das Sternsingermobil on Tour

Am Montag, 20.01.2019 hat uns an der Schule das Sternsingermobil des Kindermissionswerkes besucht.  Vermittelt wurde dieser Besuch durch die Pfarrei St. Katharina-von-Siena.

Bei klirrender Kälte hat Frau Zander vom Kindermissionswerk den 2. Klassen die biblische Geschichte, das Sternsingen (mit Verkleidung und Segensspruch) sowie das aktuelle Projekt „Hilfe für behinderte Kinder in Peru“ 3 Stunden lang vorgestellt. Herzlichen Dank für Film, Spiele und Informationen!

Die Kinder waren so konzentriert und begeistert dabei, so dass Frau Zander einen weiteren Besuch im Sommer für die anderen Klassen in Aussicht gestellt hat. Das würde uns sehr freuen!

 

 

Schulentwicklung – Wir starten mit den Piloten

Unser Schulentwicklungsprozess geht nun in die nächste Runde und wir starten mit den Pilotphasen.

Hier eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Prozesse:

Gestartet sind wir am 3.7.18 mit unserer klaren Zielvorgabe, dass wir in diesem Schuljahr in einem partizipativen und transparenten Prozess kindgerechtes Lernen und Leben im Ganztag weiter entwickeln. Dafür wurde ein straffer Zeitplan erstellt.

Nach einer längeren Recherchephase und Auslotung möglicher Themen aus den Bereichen Lernkonzepte und Struktur in Zeit und Raum, wurden von den Kollegen des Vor- und Nachmittages konkrete Themen für eine Pilotphase entwickelt. Diese Themen haben wir interessierten Eltern am 18.10.18 auf unserem III. Symposium vorgestellt. Die dort gesammelten Elternanregungen wurden aufgenommen und fließen in die Pilotphase mit ein.

Nun starten wir mit der Umsetzung der Piloten. Alle Piloten werden hier für jeden Jahrgang ausführlich vorgestellt:

Pilot 1.Klasse

Pilot 2. Klasse

Pilot 3.Klasse

Pilot 4. Klasse II

Die Evaluation findet in der letzten Woche des jeweiligen Piloten statt.

Zunächst erhalten die Kinder einen Fragebogen, den sie in der Schule ausfüllen, im Anschluss bringen die Kinder einen Fragebogen für die Eltern mit.

Wir freuen uns nun auf diesen spannenden Abschnitt und sind gespannt, welche Ergebnisse wir dann am 28. März auf dem Symposium IV präsentieren können.

Bei Rückfragen wenden Sie sich jederzeit an Ihre KlassenlehrerIn, die PädagogInnen, unser Leitungsteam oder auch an den Elternrat, der Fragen gern an uns weiterleitet.

Sternsinger

Am Freitag (11.01.2019) feierten alle Kinder unserer Schule einen Sternsingergottesdienst. Der Gottesdienst war eine Kooperation von Pfarrei, GBS (Projekt Sternsinger und Erstkommunion) und Vormittag.

 

In den beiden Gottesdiensten stellten die Sternsinger zunächst vor, was ein Sternsinger eigentlich tut und warum.

Auch über die Aktion Dreikönigssingen 2019 erfuhren die Kinder etwas. Die Sternsinger berichteten über die Situation von Kindern mit Behinderung in Peru und erklärten anschaulich, wie ihnen im Sternsingerprojekt geholfen wird.

Im Anschluss gingen die Sternsingergruppen durch das Schulgebäude und in den Kindergarten und spendeten den Segen.

 

 

Krippenfeier in der Kirche „Heilige Familie“

Wie im letzten Jahr verkündeten „die Engel“  unserer Schule bei der  Krippenfeier am Heiligen Abend um 14.30 Uhr in der Kirche „Heilige Familie“ die frohe Botschaft von der Geburt Jesu.

Beteiligt waren  Kinder der Vorschule und der 1. – 4. Klassen zusammen mit Frau Meyer-Marcotty, der Familie Austen und Frau Mende. Sie hatten mehrere Wochen gemeinsam geprobt. Herr Breska hatte Stall und Krippe selbst gebaut und die Familie Austen alle weiteren Requisiten gestaltet. Dankenswerterweise konnten wir die große Anzahl an Kostümen der „Heiligen Familie“ verwenden.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr,  wenn die Engel wieder die Botschaft von Weihnachten verkünden.

 

 

« Ältere Beiträge