Baustellentelegramm

Heute kam endlich das lang ersehnte Spielgerüst! Jetzt muss es nur noch aufgebaut werden!

Am Ende des ersten Tages sah es bereits so aus:

Auch für mehr Sitzmöglichkeiten wurde gesorgt:

 

Die Bepflanzung unserer Außenanlagen kommt sichtbar voran!

 

Die Schule aus der Perspektive eines Vogels, der auf dem Dach sitzt!

(Stand: Mitte April 2016)


 

Draußen wird es langsam wärmer und der Frühling kommt spürbar!

Nicht nur spüren, sondern vor allem sehen können wir die Veränderungen um unser Schulgebäude herum!

Die Vorfreude auf die neue Spielelandschaft wächst und wächst…

Bald erstrahlt auch im Dunkeln der Weg von der Straßen zum Eingang.

Außenbeleuchtung

(Stand: Anfang April 2016)


 

Los geht's!

Nach Wochen, in denen nur sehr wenig getan werden konnte, geht es jetzt endlich wieder weiter!

In den nächsten Tagen wird vor allem das Außengelände angepackt. Dabei wird unter anderem mit der Bepflanzung begonnen. Vor allem auf die Umgestaltung des Schulhofes freuen wir uns sehr. Heute wurden alle vorbereitenden Maßnahmen durchgeführt, morgen kommen dann die Bagger zum Zuge und machen im nächsten Schritt die beiden Container voll.

Im Gebäude bekommen die Wände immer mehr Aufgaben:

 

Vieles ist bereits fertiggestellt! Einige Kleinigkeiten müssen noch ausgebessert werden und vor allem kann einiges auf Funktionalität überprüft werden!

(Stand: Ende März 2016)


 

Der erste Schnee für unseren Neubau! Vor ein paar Tagen haben wir die Eingangshalle winterlich dekoriert, nun kamen auch endlich die echten Schneeflocken dazu. Für die Kinder war es ein Vergnügen!

In der Eingangshalle sind vor allem die Maler in den letzten Tagen sehr aktiv gewesen, so dass die Nacharbeiten hier größtenteils abgeschlossen werden konnten.

Die Schaukästen sind nun an uns übergeben worden und werden Stück für Stück mit Informationen gefüllt. Im vorderen Schaukasten finden Sie ab sofort aktuelle Informationen des Schulvormittags. Im hinteren Schaukasten finden Sie alle wichtigen Informationen der Nachmittagsbetreuung.

Fast ein Jahr lagerten die Bücher unserer Schulbücherei in Kartons im Lagerraum. Nun werden sie Buch für Buch wieder hervorgeholt und finden ihren Platz in der neuen Schulbücherei. Diese wird in der kommenden Woche wieder für die Kinder freigegeben. Sie bietet deutlich mehr Platz, mehr Licht und bildet zusammen mit dem sich angrenzenden Computerraum die „Lese- und Informationseinheit“ unserer Schule.

 

(Stand: Januar 2016)


 

Sobald die Pflasterarbeiten im Eingangsbereich beendet werden, kann der Haupteingang wieder benutzt werden. Der Nebeneingang gegenüber der Turnhalle wird dann wieder geschlossen und dient als Notfalltreppenhaus.

Der Kreuzgang zwischen dem neuen und alten Neubau ist bereits fertig gestellt worden. Nur noch die Bepflanzung fehlt. Diese wird im Frühling kommen.

Noch sind die Fahrradständer auf dem Platz neben der Turnhalle. Bald werden auch diese wieder ihren alten Platz auf dem gepflasterten Weg bekommen.

(Stand: letzte Woche vor den Weihnachtsferien)


 

In dieser Woche hieß es für mehrere Räume: Vorhang auf und Hereinspaziert!

Der Bühnenvorhang

Der schöne neue Vorhang für die Bühne erstrahlt im Rot eines Theaters!

Die Mensa wurde für die Essensausgabe eröffnet!

 

Auf der gleichen Etage wurde auch der Musikraum für den Unterricht eröffnet. Zuvor mussten alle Musikinstrumente ausgepackt und eingeräumt werden.

Der Eingangsbereich wird nun immer häufiger betreten und genutzt!

Alte Möbel im neuen Haus

Mittlerweile haben die Kleinen bei uns im Haus auch schon den kürzesten Weg vom Erdgeschoss in das Obergeschoss entdeckt.

Im Obergeschoss wurde der Naturwissenschaftlich-Technische Raum mit all unseren Sachunterrichtsmaterialien bestückt.

Ebenfalls im Obergeschoss steht in der zukünftigen Bücherei nun alles so, wie es sein soll. Wenn die nächsten, staubigen Arbeiten in der kommenden Woche beendet sein sollten, können auch endlich unsere Bücher aus den Kisten heraus kriechen.

In der kommenden Woche ruhen aufgrund der Schulinspektion die Arbeiten im Gebäude. Aber außen wird fleißig gearbeitet. So sollen möglichst schnell die direkten Wege in und aus der Eingangshalle hinaus fertig gestellt werden, so dass die weiten Wege von einem Gebäudeteil in das nächste Gebäude endich ein Ende haben.

Die Außenanlagen

(Stand: Mitte November 2015)


 

Der Start in den November war sehr nebelig. Durch den Nebel hindurch erstrahlte das Licht aus der Eingangshalle. Fleißig wurde hier in den vergangenen Tagen gearbeitet.

Unsere Vorderansicht wird langsam fertig

Die neuen Eingangstüren wurden geliefert und eingebaut. Das Orange der Eingangstüren des Altbaus wurde auch für unseren Neubau in Form und Farbe wieder verwendet, so dass es eine Einheit bildet.

Durch den Eingang gegenüber der Turnhalle gelangt man in die neue Eingangshalle, wo sich nun auch nach gelungenem Umzug das Sekretariat, das Hausmeisterbüro und die Schulleitungsräume befinden.

Noch ist der direkte Weg von der Eingangshalle raus auf den Schulhof nicht freigegeben. In der kommenden Woche wird hier fleißig gearbeitet, so dass wir dann endlich kürzere Wege haben werden.

Im Frühjahr 2015 haben verschiedene Klassen unserer Schule im Rahmen des Kulturforums 21 an einem Picasso-Projekt teilgenommen. Einige Bilder wurden u.a. im Alstertaler Einkaufszentrum ausgehängt. Nun haben diese Bilder ihren Platz bei uns in der Schule gefunden. Alle sind herzlich eingeladen, die Arbeit der Kinder im Obergeschoss des Neubaus zu bewundern.

In der kommenden Woche bekommen wir vielleicht auch den Fahrstuhl übergeben, der dann über eine Schlüsselsteuerung betätigt werden kann.

 

(Stand: erste Novemberwoche 2015)


 

Der Bauzaun

In dieser Woche ging er vor allem darum die Arbeiten im Eingangsbereich fertig zu stellen und von den Containern ins neue Schulgebäude umzuziehen.

Vieles haben wir auch geschafft!!!

Die Außenfassade wurde fast komplett fertig gestellt und das Gerüst abmontiert. Nun ist auch endlich wieder unser alter Neubau frei.

Die Bereiche zwischen den Fenstern wurden entsprechend der Farbe des Sonnenschutzes angestrichen.

Die Eingangshalle wurde erneut gestrichen und gereinigt. Nun ist sie fertig und wird zum Schulbeginn nach den Herbstferien für alle offen stehen. Der Eingang ist zwar noch etwas provisorisch hergerichtet und der direkte Ausgang zum Schulhof noch nicht fertig, aber wir können sie trotzdem schon frei geben.

Der Ausgang

Von der Eingangshalle aus werden wir in ein paar Tagen auch in die Mensa gehen können. Hier müssen aber zuvor noch ein paar Kleinigkeiten abgearbeitet werden.

Die Verwaltung ist nun in die neuen Räume umgezogen. Viele Kartons sind mittlerweile ausgepackt, so dass der Betrieb am Montag losgehen kann. Die Telefonanlage funktioniert auch schon, nur das Internet hackt noch etwas.

Die Container wurden bereits abtransportiert.

Im Obergeschoss des Neubaus wurde teilweise noch einmal nachgestrichen. Dafür mussten mal wieder alle Möbel von den Wänden, so dass es zweitweise wieder ziemlich chaotisch aussah.

Im Naturwissenschaftlich-Technischen Raum wurde der Schlammfang angebracht, so dass demnächst mit den Wasserversuchen begonnen werden kann.

Im Musikraum wurde der Boden fertiggestellt und alle Instrumente gereinigt. Sobald alles in die Schränke eingeräumt wird, können wir auch endlich wieder an die Instrumente und Unterlagen und haben einen großen, hellen Raum zur Verfügung.

Der Musikraum

 

(Stand: zweite Herbstferienwoche 2015)


 

Herbst im Schulgarten

Während hoffentlich viele Eltern und Kinder unserer Schule die Ferien genießen können und etwas ausspannen, wird auf der Baustelle weiterhin fleißig gearbeitet.

 

Die alten Klassenstangen wurden von Herrn Breska aufgearbeitet und erstrahlen nun in einheitlicher und verbindender Farbe.

 

Draußen hat der alte Neubau seinen finalen Anstrich bekommen. Die Fensterbacken sind in der gleichen Farbe wie die Außenjalousien gestrichen worden. In der kommenden Woche verschwindet dann auch dieses Gerüst.

 

Die neue Chillzone bekam einen neuen, unempfindlicheren Anstrich und erstrahlt nun wieder im sauberen Weiß. Auch die Sockelleisten wurden montiert. Der gesamte obere und später auch untere Bereich bekommt diesen Schutzanstrich.

Die Chillzone

 

In der kommenden Woche zieht die Verwaltung in den Neubau um. In dieser Woche wurde dafür schon alles eingepackt.

 

Das Gerüst wurde in der Mensa demontiert und mit der Aufbereitung, beziehungsweise Fertigstellung, des Parkettbodens begonnen.

Die Gruppenräume des Altbaus sind einer unserer Schwerpunkte. So wurde bereits die alte Decke überall entfernt und mit dem Einbau der neuen Decke begonnen. Anschließend kommen die neuen Lampen dazu, dann nur noch schnell streichen und ein Teil des Bodenbelags erneuern, wischen und fertig! Wahrscheinlich wird bis zum Schulstart noch nicht alles fertig sein, aber zumindest ist ein Ende in Sicht.

Die Außenarbeiten ruhen zurzeit. Dafür gibt es draußen nun Licht im Dunklen.

Unsere neuen Außenleuchten

So wie in der Natur alles weiter geht, so geht es auch in der kommenden Woche eifrig und ehrgeizig voran.

 

(Stand: erste Herbstferienwoche 2015)


 

In den letzten Tagen wurde der Zaun um den neuen Andachtsraum zurückgebaut. Auf einmal haben wir gefühlt sehr viel mehr Platz.

Aber auch innerhalb des Raumes gehen die Arbeiten weiter. Die neuen Lampen sind nun fertig montiert.

Die Arbeiten im Außenbereich gehen nun gut voran. Ein Teil des alten Asphalts konnte bereits abgetragen werden. Nun wird die tragende Schicht vorbereitet. Das ansteigende Gelände bereitet teilweise Probleme. Allerdings sind diese lösbar!

Noch vor kurzem sah es ganz anders vor der Schule aus.

Unser altes Wappen hat bereits seinen Platz an der Fassade gefunden.

Die Fassade zwischen dem neuen und alten Neubau hat ihren neuen Anstrich bekommen.

 

Im Innern gehen die Arbeiten auch weiter voran!

Wo vor kurzem die neue Decke eingezogen wurde, sind mittlerweile alle Lampen, Lautsprecher und Feuermelder montiert. Dieser Bereich wird nach den Herbstferien fertig gestellt sein und freigegeben werden.

Auch in der Mensa wird fleißig gearbeitet. Die Elektriker und Maler arbeiten Hand in Hand, so dass wir vielleicht auch hier direkt nach den Ferien oder relativ schnell nach den Herbstferien die Räume mit Leben und Kinderlachen füllen dürfen.

In den neuen Räumen können wir die Möbel zum Teil wieder aufbauen.

 

In den Ferien wird fleißig weitergearbeitet. Das Fertigstellen der Gruppenräume im Altbau, das Fertigstellen des neuen Eingangsbereiches, der Außenbereich und der Umzug der Verwaltung in die neuen Räume sowie der Abtransport der Container sind nur ein paar Arbeiten, die für die nächsten zwei Wochen angesetzt sind.

 

(Stand: Mitte Oktober 2015)


 

Neues von der Baustelle

Immer mehr Bereiche der Großbaustelle werden fertig gestellt, so dass ein Ende auch langsam in Sichtweite ist.

Leben auf der Baustelle

Der Eingangsbereich ist bereits neu angestrichen und die Lampen werden nun wieder eingebaut:

Bald werden hier wichtige und aktuelle Informationen aushängen.

Der Verwaltungsbereich ist ebenfalls fast fertig. Die neuen Möbel wurden bereits eingebaut.

Der neue Musikraum diente in den letzten Wochen vor allem als Möbellager. Zum Glück konnten bereits einige Möbel in ihre vorgesehenen Räume wandern, so dass nun auch im Musikraum die neue Schrankwand eingebaut werden konnte.

Zwischen der neuen Mensa und dem Eingangsbereich wurde die Wand eingebaut.

Damit auch jeder die neue Mensa besuchen kann, wurde der Lift fertiggestellt.

In der Mensa wurde die Decke komplett erneuert und wird nun gestrichen. Anschließend erstrahlt sie wieder dank der neuen, alten Beleuchtung.

Die neue Küche ist soweit fertig. Nun hoffen wir, dass wir sie auch bald nutzen können.

Im Außenbereich haben die Landschaftgärtner fleißig gearbeitet.

Fleißige Maler sind immer noch dabei unsere Fassade zu erneuern. Bald wird auch der alte Neubau fertiggestellt sein.

Im Andachtsraum wurden alle Lampen installiert. Der Außenbereich wird ebenfalls in den nächsten Tagen fertiggestellt.

Einige Bereiche haben wir mittlerweile übernommen, so dass Leben in die neuen Räume hineinkommt:

Im neuen Obergeschoss sind mittlerweile die Vorschulklassen und auch der neue Naturwissenschaftlich-Technische Raum in unseren Händen:

Die Gruppenräume des Altbaus werden in den Herbstferien fertiggestellt. Im Notfall könnten wir aber bereits jetzt schon den zweiten Rettungsweg nutzen.

 

Noch befindet sich sich die Mensa im Container der alten Vorschulklasse. Aber dies ist nur eine Zwischenlösung, die hoffentlich bald enden wird. In der Mensa haben wir es uns inzwischen gemütlich gemacht.

 

(Stand: Anfang Oktober 2015)


 

Lange war es still auf unserem Baustellentelegramm, doch inzwischen sind wieder deutliche Fortschritte auf der Baustelle zu sehen. So können wir schon sehr bald den neuen NWT-Raum (Naturwissenschaftlich-Technischer-Raum) in Betrieb nehmen, in dem ein handlungsorientierter Sachunterricht mit vielen Experimenten stattfinden kann.

Der NWT-Raum befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den neuen Vorschulgruppenräumen, die wir zum Glück schon zu Beginn des neuen Schuljahres beziehen konnten.

(Stand: Anfang Oktober 2015)


 

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

In ein paar Stunden ist es endlich wieder so weit! Das neue Schuljahr beginnt und das Kinderlachen strömt durch alle Räume und Flure.

Damit dies auch in diesem Jahr wieder so sein kann, musste viel – wirklich sehr viel!!! – gearbeitet werden. Leider wird aus den verschiedensten Gründen der Bau zeitlich nicht ganz so fertig, wie wir es geplant und erhofft haben. Aber irgendwann wird der Bau fertig, da sind wir uns alle sicher!

Heute ging es vorallem darum, alles aufzuräumen, die letzten wichtigen Arbeiten zu erledigen, alles kindersicher zu machen und zu putzen und wischen und fegen und …

Am Ende des Tages sieht es dann richtig gut aus:

Nicht nur in den Klassenräumen wurde alles hergerichtet, auch drumherum gab es vieles zu tun.

Die Turnhalle wird für die Einschulungsfeiern vorbereitet!

Die Turnhalle wird für die Einschulungsfeiern vorbereitet!

Auch die Nachmittagsbetreuung war sehr fleißig und kann es kaum erwarten, dass wir unsere neuen Ideen und Projekte nun endlich umsetzen können.

Der Blick über die Baustelle war heute sehr erfreulich!

Die sonne Sacht, die Blumen leuchten - Es geht wieder los!

Die Sonne lacht, die Blumen erstrahlen – es geht wieder los!

(Stand: letzter Sommerferientag 2015)


 

Alle vor Ort sind sehr angespannt und mit Sicherheit auch verspannt. Es geht in den Endspurt mit noch so vielen verschiedenen „Kleinigkeiten“, die fertig werden wollen.

 

(Stand: sechste Sommerferienwoche 2015)


 

So wie das Wetter zur Zeit in Hamburg zwischen Hoch und Tief wechselt, so wechselt auch die Stimmung auf unser Großbaustelle. Es gab viele erfreuliche Ereignisse (Hochs), leider aber auch ein paar Rückschläge (Tiefs).

Zunächst wurde in den letzten Tagen wieder viel gearbeitet.

Schwerpunktmäßig ging es darum, die Schule so vorzubereiten, so dass ein Unterricht ab kommender Woche wieder möglich wird. Dafür müssen unter anderem die Böden in den Fluren fertig gestellt werden.

Die notwendigen Durchbrüche in den Gruppenräumen des Altbaus wurden nun mit ersten Glaselementen versehen. In der kommenden Woche werden hier die Türen noch eingehängt. Diese stehen schon bereit, allerdings steht von außen das Gerüst im Wege.

Der Container auf dem Schulhof ist nun voll vom Schutt der Gruppenräume.

Bauschutt

 

In der neuen „Leseeinheit“ im Obergeschoss wurden ebenfalls bereits die Böden verlegt und die ersten Arbeitsplatten eingebaut.

Der Laubengang ist nun fast vollständig neu verkleidet worden. Hier finden die Kinder bereits nächste Woche wieder einen Unterstand bei Regen.

Die neuen Zwickelbauten sind von außen schon fertig!

Hierin befinden sich Besprechungsräume, die Lehrerbibliothek sowie die Hausmeisterwerkstatt. Innen muss noch ordentlich gearbeitet werden. Zurzeit dienen die Räume als Zwischenlager für alles mögliche.

Ein Blick in die neuen Verwaltungsräume zeigt, dass auch hier nicht mehr all zu viel gemacht werden muss.

Der Andachtsraum hat nun endlich eine Decke eingezogen bekommen. Das Parkett wurde verlegt.

In die neue Ausgabeküche sollten in dieser Woche die ganzen Küchengeräte eingebaut werden. Dies konnte leider noch nicht geschehen.

 

Die Arbeiten im gesamten Schulgebäude haben sich, wie auf fast jeder Baustelle, aus den verschiedensten Gründen verzögert. So hat es leider auch uns getroffen!

Hierzu kommt, dass es bereits in der vergangenen Woche zu einem kleinen Brand auf der Baustelle gekommen ist, der zum Glück nur klein geblieben ist. Allerdings sind die Folgen aus dem kleinen Brand größer als erhofft. So mussten nun ein Großteil der Decken, die Lampen und Lautsprecher, ein Teil des Parketts und der Natursteinfließen, … im Erdgeschoss entfernt und erneuert werden. Diese Arbeiten laufen bereits. Leider wird es noch etwas dauern, bis wieder neues Material geliefert und eingebaut werden kann. Das untere Stockwerk wird demnach zum Schulbeginn in der kommenden Woche nicht fertig gestellt werden können. Alle Planungen bezüglich der Organisation ohne dem unteren Verwaltungsbereich, der Küche und der Mensa laufen nun auf Hochtouren.

 

Das Schulgebäude bekommt nun seinen finalen Anstrich. Hierbei haben wir uns an den Farben unseres Schulwappens orientiert und eine harmonische Verbindung der Weiß-, Grau- und Blautöne gefunden.

Am Wochenende und zu Beginn der kommenden Woche wird nun ordentlich aufgeräumt. Dazu zählt, dass innen vorallem die Reinigung durchgeht und außen das Gelände wieder kindersicher gemacht werden muss. Das heißt, dass vorerst wieder Bauzäune aufgebaut werden müssen und das Material hinter den Zäunen vor Kinderhänden geschützt wird.

 

(Stand: fünfte Ferienwoche 2015)


 

Auch in der vierten Ferienwoche wurde fleißig weitergearbeitet!

Neben der Weiterführung begonnender Arbeiten, wurden auch ein paar neue „Baustellen“ eröffnet.

So wurde unter anderem mit den Durchbrüchen in den Gruppenräumen des Altbaus begonnen. Die Wände mussten raus, was eine sehr staubige und laute Angelegenheit war.